Ausschreibung

Ralf-Dahrendorf-Preis für
Lokaljournalismus

Der Ralf-Dahrendorf-Preis für Lokaljournalismus wird 2017 zum vierten Mal verliehen. Prämiert werden deutschsprachige Beiträge, die in vorbildlicher Weise erklären, wie Demokratie auf lokaler Ebene funktioniert. Zur Teilnahme aufgerufen sind Journalisten von Print- und Online-Medien. Eingereicht werden können Beiträge oder Serien, die zwischen dem 1. Januar 2016 und dem 31. März 2017 in Zeitungen, Zeitschriften oder im Internet erschienen sind. Es werden sowohl Eigenbewerbungen als auch Benennungen durch Dritte berücksichtigt.

Ausgeschrieben werden drei Preise. Der erste Preis ist mit 5000 Euro dotiert, der zweite mit 3000 Euro und der dritte mit 2000 Euro.

Die Preisverleihung wird am 17. Juni 2017 in Freiburg stattfinden.

Der Jury, die über die Preisträger entscheidet, gehören an: Werner D’Inka, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Annette Hillebrand, Dozentin und Autorin, Dr. Berthold Hamelmann, Mitglied der Chefredaktion der neuen Osnabrücker Zeitung, Ulrike Trampus, Chefredakteurin der Ludwigsburger Kreiszeitung und Thomas Hauser, Herausgeber der Badischen Zeitung.

Ihre Unterlagen schicken Sie bitte bevorzugt in digitaler Form (pdf-Format) an die E-Mail-Adresse:
ausschreibung@ralf-dahrendorf-preis.de

Oder – in achtfacher Ausfertigung – per Post an:

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Einsendeschluss ist der 31. März 2017.